Prof. Dipl - Ing. Sabine Keggenhoff

KEGGENHOFF I PARTNER
Architektur Innenarchitektur Design
Geschäftsführende Gesellschafterin, Verantwortungsbereich Entwurf
Arnsberg-Neheim
www.keggenhoff.de

Lehrtätigkeit
Professur „Entwerfen Innenarchitektur“ und “Material im Raum” (Materiallabor), Fakultät Architektur und Design
Peter Behrens School of Arts (PBSA), Hochschule Düsseldorf

Vita

2016
AK NW „Architektenkammer Nordrhein-Westfalen“ –
Kammermitgliedschaft Architektur

Seit 2015
Professur „Entwerfen Innenarchitektur“ und „Material im Raum“ (Materiallabor), Fakultät Architektur und Design
Peter Behrens School of Arts (PBSA), Hochschule Düsseldorf

2013 – 2014
Lehrauftrag „Entwerfen Innenarchitektur“, Fakultät Architektur und Design
Peter Behrens School of Arts, Hochschule Düsseldorf

2009
Gründung von KEGGENHOFF I PARTNER S.L., Palma de Mallorca, Spanien
mit Dipl.-Ing. Michael Than

2007 – 2009
Lehrauftrag „Einführung in das Entwerfen“, Fakultät Innenarchitektur, Detmolder Schule für Architektur und Innenarchitektur, Hochschule Ostwestfalen-Lippe

2001
Gründung von KEGGENHOFF I PARTNER, Arnsberg – Neheim
mit Dipl.-Ing. Michael Than

1999
AK NW „Architektenkammer Nordrhein–Westfalen“ –
Kammermitgliedschaft Innenarchitektur inkl.
„Uneingeschränkte Bauvorlageberechtigung“
BDIA „Bund Deutscher Innenarchitekten“ –
Mitgliedschaft

Merkx + Girod Architects, Amsterdam
Schwerpunkt: Entwurf und Konzeption

Studienstipendium der Architektur
University of New South Wales, Sydney, Australien

Studium der Innenarchitektur und Architektur,
Detmolder Schule für Architektur und Innenarchitektur,
Hochschule Ostwestfalen-Lippe
Abschluss: Diplom-Ingenieur Innenarchitektur
Zusatzqualifikation „Uneingeschränkte Bauvorlageberechtigung“

Ausbildung zur Bauzeichnerin
Schwerpunkt: Hochbau

EHRENAMTLICHES / SOZIALES ENGAGEMENT

ab 2016
Wettbewerbsbeirat Architektenkammer Nordrhein-Westfalen
Regierungsbezirk Arnsberg (Sprecherin)

2014 – heute
Mentoringprogramm „Netzwerk Führungsfrauen Südwestfalen“

2012 – heute
Thinktank „Markenrat Sauerland“
Schwerpunkt und Repräsentation: Baukultur in der Region

2012 – heute
Preisrichtertätigkeiten diverse

2011 – heute
Internationale Nachwuchsförderung Innenarchitektur
der STO-Stiftung / Jurymitglied (Stipendienvergabe)

2010 – heute
Berufung in den Konvent der Bundesstiftung Baukultur –
Mitgliedschaft Förderverein

2010 – heute
ROTARY INTERNATIONAL Serviceclub
Vorstand, Foundation-Beauftragte (Internationale Projekte)

Philosophie

Raum wird im Zusammenhang mit gesellschaftlichen und kulturellen Prozessen deutlich intensiver wahrgenommen. Es geht um das Schaffen von besonderen Orten; Orte der Neugier und Kommunikation. Wir bewegen uns konstant im Spannungsfeld von Raum, Konzept, Gestaltung und technischer Umsetzung. Wir sind in der Lage, formulierte Ziele erlebbar zu gestalten; das geschieht auf konzeptionell hohem Niveau und mit Haltung.

Die Räume und Gebäude, die wir entwerfen, sind klar zu beschreiben: Architektur und Innenarchitektur als Gesamtwerk, als Einheit. Jedes Konzept ist auf den individuellen Anspruch, die funktionalen Anforderungen und die Besonderheiten des Auftraggebers zugeschnitten. Kreativität und Empathie stellen die Basis der zielorientierten Planungen dar. Sie begründen die Kompetenz, Strömungen der Zeit angemessen filtern zu können, den absoluten Gestaltungswillen zu verfolgen und diesen zu nutzen, um kontextorientiert Neues hervorzubringen.