Architektur Österreich, Vorarlberg

Andrea Gassner

»Design ist Identität. – Den Blick zu schärfen auf die eigene Persönlichkeit schafft ein klares Profil. Wenn man seine Stärken kennt und einsetzen kann, wird das in der Gestaltung sichtbar. Aus dem Interesse und Wissen an Inhalten ensteht gutes Design. «

Andrea Gassner

Gestaltung in Verbindung mit Architektur. Wenn Grafik räumlich wird, bekommt sie für mich eine neue, erweiterte Bedeutung. Wir sollten die Kompetenzen und das interdisziplinäre Zusammenwirken zwischen Architekten, Wissenschaftlern, Kuratoren, Designern nutzen. Das bedeutet, mit Offenheit, Kooperationswillen und Neugier gemeinsam diskutieren und losarbeiten. Meine Vision ist daher, mehr Aufgaben in den Bereichen öffentlicher Raum und dreidimensionale Gestaltung zu bearbeiten und verstärkt Architekten einzubeziehen.

1/1

Vita

1993 – 1998
Diplom und Schweizer Fähigkeitszeugnis für Grafik, Fachklasse, St. Gallen (CH)

1999
Mitarbeiterin im Atelier Gassner

2000 – 2002
Master of Fine Art, Breda (NL) absolviert lehrtätig an der FH Würzburg und der FH Vorarlberg

2010 – 2018
Teilhaberin der Atelier Gassner KG

2010
Jurorin für DAM Architectural Book Award in Frankfurt

2013
Jurorin TEC Zürich 2015 Heftkritik Archithese Zürich

2014 – 2017
Jurorin LAVA Design Award

2013 – 2019
Kunstkommissionsmitglied des Landes Vorarlberg

2015
Mitglied von AGI
(Alliance Graphique Internationale)

2018
Neugründung des Atelier Andrea Gassner

Andrea Gassner wurde mehrfach international ausgezeichnet unter anderem ... TDC New York Type Directors Club / TDC Tokyo Type Directors Club/ ISTD International Typographic Award / European Design Award / DDC Award / D&AD Award /ADC*E / DAM Architekturbuch / CCA Award / IF Communication Design Award / Joseph Binder Award / Schönste deutsche Bücher / Schönste Bücher Österreichs / Schönste Bücher aus aller Welt

Büro

Atelier Andrea Gassner

Region

Österreich, Vorarlberg

Kategorie

Disziplin

Architektur, Ausstellung, Grafikdesign, Typografie, Kommunikation im Raum, Design Strategie