Geschäftsführung + Strategie Berlin

Andreas Henkel

»Das hier zu machen und wie ich es mache, macht mir Spaß«

Andreas Henkel

Ich bin zu einer Zeit ins Berufs­leben ge­startet, als es gerade, Ende der 90er Jahre, mit Web 2.0 so richtig los­ging, und ge­fühlt jeden zweiten Tag etwas neues Span­nendes pas­siert ist. Die Neugier und der Spaß an neuen Möglich­keiten haben mich seit­dem nicht mehr los­gelas­sen. Ich fand es super, dass im Web Design, Kon­zeption, Video, Ani­mation, Marke, Text, Inter­aktion in einer Art zusam­men­geschmol­zen ist, wie in keinem anderen Medium. Als ich 2003 meine eigene Agentur ge­gründet habe, sind viele weitere Themen dazu­ge­kommen, die meine Faszi­nation für das Gestal­terische er­gänzen – Themen wie Büro­kultur- und Organi­sation oder wie eine best­mögliche Zusammen­arbeit mit den Kunden gelingt.

1/1

Vita

Andreas Henkel ist Kom­muni­kations­designer und – der Name lässt es ahnen – der Gründer (und Geschäfts­führer) von HENKELHIEDL. Er hat das Büro 2003 gemeinsam mit Bärbl Hiedl gegründet. Wobei er sich manch­mal fragt, wie das pas­sieren konnte. Nicht das Unter­nehmer­tum an sich, sondern dass es »den Laden« nun schon seit so vielen Jahre gibt. Ein Unter­nehmen be­schreibt er als »lebendiges Wesen, mit einer Eigen­dynamik, die mich auf Trab hält und immer wieder fasziniert.« HENKELHIEDL ist ihm eine Herzens­ange­legen­heit, »mein Ding«. Zu wissen, dass Menschen – Mitarbeiter und Kunden – dieses Ding teilen, treibt ihn an.

Eine anregende Arbeits­weise und -umgebung ist ihm ein Be­dürf­nis, denn der Aus­tausch auf Augen­höhe mit anderen Kreativen inspiriert ihn. Raum ist kein Luxus, sondern wichtige Arbeits­bedingung – in Form von Platz im Büro und Hand­lungs­spiel­raum in den Köpfen. Er ex­peri­mentiert gerne mit diesem Raum und ist ständig auf der Suche nach neuen, anderen Kon­zepten für Zusam­men­arbeit, Ko­opera­tion und Inspiration. Die Um­gebung spielt dabei eine große Rolle.

Davon, dass er als Kom­muni­kations­designer Ästhetik nicht nur eine Neben­rolle ein­räumt, spricht der Design­an­spruch, den alle Projekte des Büros in sich tragen. Auch wenn er sich be­wusst da­gegen ent­schieden hat, dem Büro eine spezielle, ihm eigene Hand­schrift in der Gestaltung der Projekte zu geben. Er be­vor­zugt die Viel­falt im Design, dieses muss nach seiner Meinung zum Kunden und dessen Kunden passen, nur zweit­rangig zum Büro.

Dieser Ansatz hat den Arbeiten des Büros immer­hin Platz 15 des Page Digital Ranking 2014 gesichert. Als Mitglied des DCC und Jury­mitglied des Annual Multi­media Awards hat ihn das nicht kalt gelassen. Sein Traum? Ursache sein, statt nur Wirkung. Lieber möchte er sich selbst die Projekte schaffen, für die es sich lohnt, so viel Herz­blut zu in­ves­tieren, statt Konzepte um­zu­setzen, hinter denen das Team nicht steht.

Er ist neu­gierig. Liebt Ab­wechs­lung. Probiert gern aus. Das führte unter anderem zu einer Möbel­kollek­tion und einem eigenen Tauch­­magazin. (Und immer wieder zu Schweiß­perlen auf der Stirn seiner Weg­be­gleiter.) Ruhe (vor sich selbst?) findet er unter Wasser beim Tauchen oder auf dem Wasser beim Segeln.

Büro

:HENKELHIEDL

Region

Berlin

Kategorie

Mitglied

Disziplin

Markenentwicklung, Beratung, Digital