Umsetzung

Durch die Unterdrückung realer Bilder der Menschen Nordkoreas wird eine Anteilnahme der Weltöffentlichkeit am Leid der Nordkoreaner systematisch unterdrückt – die Menschen werden buchstäblich gesichtslos. Das zeigen wir und nutzen ein Unterdrückungsinstrument des Regimes: die Propaganda. Mit einem Trick wird diese umgedreht: Durch die Entfernung der Gesichter. So bekommt die fröhliche Fassade einen verstörenden Kontrast. Die kitschige Scheinwelt trifft auf ein Gefühl des Unwohlseins.

Agentur

Grey Germany
KW43 BRANDDESIGN

Auftraggeber

Saram – Stiftung für Menschenrechte in Nordkorea

Kategorie / Award

Campaign / Award

Managing Director Creation
Prof. Rüdiger Goetz
Executive Creative Director
Jürgen Adolph
Art Director
Tara Otto
Junior Account Executive
Niklas Wischnewski

Vorstandsvorsitzende
Franziska Gregor